Auf geht´s zu den Playoff´s

Der letzte Spieltag der U17 Jungs KF liegt hinter uns.

Begann die Saison im Herbst letzten Jahres doch recht holprig, entwickelten die Jungs über die Saison doch Willen, Kampfgeist, taktisches Geschick und auch Spaß bei der Sache. Am vergangenen Samstag standen uns als Abschlussgegner noch die Jungs von den Eagels aus Dresden und die ausrichtenden Markranstädter gegenüber. Platz 2 nach der Vorrunde war zwar relativ sicher, aber es gab auch noch die sehr theoretische Chance auf das oberste Treppchen. Sollte Dresden neben dem Spiel gegen unsere Jungs vielleicht auch noch gegen Bautzen verlieren und wir demzufolge beide Spiele gewinnen, wäre auch noch Platz 1 drin (gewesen). Machen wir es an dieser Stelle kurz: Dresden gewann ihr letztes Spiel gegen Bautzen und sicherte sich damit den ersten Platz in der Staffel.

So nun genug zu den Allgemeinplätzen und rein ins erste Spiel gegen die Dresdner. Auch zum Ende der Ligaspiele konnte der Trainer nicht aus dem Vollen schöpfen. Gerade 2 Reihen plus 1 Torhüter plus ein weiterer Spieler wollten die vergangene knappe Niederlage in der OT gegen Dresden aus der Hinrunde umdrehen.

Die 1. Reihe trat mit Kapitän Luca Kunkel, Moritz Neustadt und Jakob Brandenburg an. Die zweite Reihe übernahm Jannik Reiss, Florian Hoffmann und Lukas Eilenberger. Als Reserve stand Gregor Charles bereit. Im Tor war Erik Freund. Auf Dresdner Seite standen unseren Jungs 4! Reihen zur Verfügung, von denen zunächst nur 3 eingesetzt wurden.

Langes Abtasten war nicht der Fall und nach den ersten Anläufen kam man dem Dresdner Tor doch sehr nahe. Allerdings scheiterte Luca erst am Keeper der Dresdner und dann am Aluminium. Die Folge von Nichttreffen ist meist, dass der Gegner es besser macht. So auch hier, in der 3. Minute Tor durch Tessmann. Aber unsere Jungs ließen sich nicht aus dem Konzept bringen. 2 Minuten nach dem Führungstreffer konnte Jannik ausgleichen. Und jetzt ging es Schlag auf Schlag, Moritz auf Luca, Flo auf Jannik und Moritz Solo, es stand nach knapp 9 Minuten beruhigend 4:1 für unsere Jungs. Beruhigend ja aber eben knapp vorm Einschlafen, denn jetzt drehte Dresden ihrerseits das Spiel. Auch die brauchten nur knapp 5 Minuten um mit 6:4 vorn zu liegen. Erik im Tor wusste nicht so recht wie ihm geschah und machte zunehmend einen unsicheren Eindruck. Auf der Bank kam nun doch erhöhter Gesprächsbedarf auf. Neue Anweisungen brachten auch den gewünschten Erfolg und so konnte man durch Jannik und Moritz bis zur Pause ausgleichen.

Mit 6:6 begann die zweite Hälfte. Und diese hatte es in sich. Zunächst kam wieder das Duo Neustadt / Kunkel zum Zug und legte zum 7:6 auf. Dresden gab aber nicht klein bei und drehte erneut das Spiel und lag bei noch ausstehenden 9 Minuten wieder mit 8:7 vorn. In der 16. Minute nahm unser Trainer die Auszeit. Letzte Anweisungen, taktische Umstellungen der Reihen und auch die Herausnahme des Goalies wurden gegeben.
Erik musste seinen Kasten räumen und Flo, Moritz, Jannik und Luca holten die Brechstange raus. 75 Sekunden vor Ende der verdiente Lohn, der Ausgleich durch Moritz. Dann nahm Dresden die Auszeit und noch waren 60 Sekunden auf der Uhr. Jetzt Erik wieder rein und nach 15 Sekunden schoss Flo die Führung heraus. Noch 45 Sekunden auf der Uhr, die Brechstange wanderte nach Dresden. Aber es reichte für unsere Jungs. 15 Sekunden vor Abpfiff brachte Luca mit dem 10ten Treffer den verdienten Sieg nach Hause. Im Folgenden entspannte sich auch sichtlich die Miene des Trainers (war die jemals angespannt?). Es gab sehenswerte Kombinationen und letztlich durften sich (fast) alle sowohl als Torschütze als auch als Vorbereiter in die Scorerwertung eintragen. Ein wichtiger Sieg gegen Dresden mit 10:8, Punkt.

Wie bereits erwähnt gab sich Dresden gegen Bautzen nicht die Blöße und sicherte mit einem 11:1 den ersten Platz ab.

Da das 2. Spiel unserer Jungs gegen Markranstädt nicht mehr ganz den Nervenkitzel bot, seien hier nur die wichtigsten Fakten genannt. Moritz musste / durfte sich zum Regiospiel nach Weißenfels verabschieden, dafür rückte Gregor ins Team. Der Trainer ließ sicherlich in Vorbereitung der Play Offs schon einmal ein paar Szenarien probieren und nahm die eine oder andere Umstellung vor. Ein dennoch ungefährdeter Sieg mit 15:5 stand am Ende auf dem Spielprotokoll.

Bleibt zum Schluss noch der Blick auf die Scorerwertung. Mit jeweils 58 Punkten und einem Rückstand von nur 7 Punkten nehmen Luca und Flo die Plätze 3 und 5 ein. Meist werden ja immer nur die Stürmer und Torschützen besonders erwähnt. Hier sollten auch mal die die Hintermänner hervorgehoben werden. Jakob, Lukas und Gregor haben in den letzten Partien einen sicheren und soliden Auftritt gehabt und somit auch die guten Resultate abgesichert.

Nun heißt es den Fokus und Teamarbeit auf die Playoffs ausrichten und den Kader noch ein wenig aufstocken. Da sind dann von allen sämtliche anderen Aktivitäten wie Geburtstage, Krankheiten und sonstige Wehwehchen mal hinten anzustellen.

Voraussichtlich am 14.April geht es zunächst gegen die Dessauer Black Wolves. Hier gibt es wie immer ein paar Hühnchen (Wölfe) zu rupfen. Als Revanche für das Pokalaus ein paar Klassen höher und der bittere Zahnarztbesuch von Flo muss natürlich unbedingt dafür herhalten. So man dieses Spiel als Sieg verbuchen könnte, warten dann sicherlich erneut die Eagels aus Dresden im Endspiel. Nur der Sieger daraus wird zur DM Qualifikation nach und gegen Berlin fahren dürfen. Und auch da wären für uns noch jede Menge Rechnungen offen.

Die Jungs werden ihr Bestes geben und würden sich auch über ein tolles Publikum freuen. Also die Einladung steht, kommen müsst ihr. Auch wenn der Veranstaltungsort Stand jetzt noch nicht endgültig feststeht.

fk

468 ad
×

Unsere Homepage verwendet Cookies um herauszufinden, was Ihr über den MFBC lesen möchtet und wir unsere Onlinepräsenz verbessern können. Weitere Informationen dazu und wie wir Eure Daten verwenden.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen