Leider kannst du unsere Seite nicht in vollem Umfang nutzen.
Bitte erlaube Cookies und akzeptiere unsere Verwendung deiner Daten, indem du auf "Akzeptieren" im unteren roten Banner klickst.

Kracher im Pokal-Achtelfinale

Kracher im Pokal! Am kommenden Sonntag um 13 Uhr kommt es kurz vor Weinachten zu dem Klassiker im deutschen Floorball. Der MFBC Leipzig gegen den UHC Weißenfels. Ein Do-or-Die-Spiel für beide Teams, bei dem es um vieles in dieser Pokalsaison geht. Der Sieger zieht ins Viertelfinale ein, der Verlierer muss den Traum von Final4 in der Max-Schmeling-Halle begraben. Das letzte Duell hat gezeigt, dass man sich auf ein enges und spannendes Derby freuen darf.
Zudem wird der Verein offiziell die Meisterspieler Atte Ronkanen und Robert Ecke verabschieden, sowie Meistertrainer Mattias Persson. Daher sollte jeder in die Brüderhalle kommen und sie in die Brüderhölle verwandeln.

MFBC Leipzig – UHC Weißenfels
Sonntag 22.12.19, 13:00 Uhr
Sporthalle Brüderstraße, Leipzig

Ausgangslage
Unser Herrenteam ist in einer guten Verfassung. Am vergangenen Wochenende konnte man einen 17:5-Kantersieg gegen die Red Hocks aus Kaufering in heimischer Halle feiern. Generell zeigt man sich inzwischen auf einem guten Weg in Richtung absoluter Topform. Der Weg ins Achtelfinale war bisher von „Losglück“ geprägt. So musste man ausschließlich gegen unterklassige Teams spielen (TV Lilienthal & SG Mellensee/Rangsdorf) und konnte diese Partien jeweils deutlich für sich entscheiden.

Kadersituation
Am Wochenende sind alle Spieler fit und einsatzbereit. Das Team hat unter der Woche nochmal intensiv an den Erkenntnissen aus dem Ligaspiel vor ein paar Wochen gearbeitet.

Gegnercheck UHC Weißenfels
Rund um Weißenfels muss natürlich nicht mehr viel gesagt werden. Das Team präsentiert sich bisher stark in dieser Saison, ist Tabellenführer und konnte alle Spiele bisher gewinnen. Daher liegt die Favoritenrolle leicht beim UHC. Weißenfels musste in dieser Pokalsaison ebenfalls gegen zwei Teams aus niedrigeren Ligen spielen. Ein 51:0-Sieg in Bochum und ein recht knappes 8:4 bei Zweitliga-Herbstmeister Dresden bedeuteten den Achtelfinaleinzug.
Die aktuellen Topscorer des Teams in der Bundesliga sind Matthias Siede mit 28 Punkten, der seit seiner Rückkehr nach einer Verletzung wieder stark aufspielt, und Jonas Hoffmann mit 22 Punkten auf Platz sieben und zwölf in der ligaweiten Scorerwertung.
Das letzte Duell vor ein paar Wochen konnte der UHC knapp für sich entscheiden, daher kann man ein enges Do-or-Die-Spiel erwarten.

Verabschiedung
Wir schon erwähnt, wird der Verein am Samstag ehemalige Spieler und Trainer, die ihre Karriere letzte Saison beendet haben, nochmals offiziell verabschieden. Somit werden Atte Ronkanen, Robert Ecke und Mattias Persson für ihre herausragenden Leistungen für den MFBC geehrt.

Liveticker
Wir informieren euch wie gewohnt über die Social-Media-Kanäle des MFBC.

.
Leider kannst du unsere Seite nicht in vollem Umfang nutzen.
Bitte erlaube Cookies und akzeptiere unsere Verwendung deiner Daten, indem du auf "Akzeptieren" im unteren roten Banner klickst.
×

Unsere Homepage verwendet Cookies und eingebettete Inhalte um herauszufinden, was Ihr über den MFBC lesen möchtet und wir unsere Onlinepräsenz verbessern können. Weitere Informationen dazu und wie wir Eure Daten verwenden.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen