Pflichtaufgabe erfüllt, 3 Punkte, jedoch auch einige Baustellen

Vorletztes Wochenende empfing der MFBC Leipzig den Aufsteiger aus Holzbüttgen zum letzten Hinrundenspiel der aktuellen Floorballbundesligasaison. Das Ziel war klar gesteckt, die Mannen um Trainergespann Persson/Uosukainen wollten die bis dato beste Vorrunde der Vereinsgeschichte mit dem achten Sieg im neunten Spiel abschließen.
Die Rollen waren vor der Partie klar verteilt: Der DJK Holzbüttgen sammelte aus den davorigen 7 Spielen nur 4 Punkte und reiste als klarer Underdog in die „Brüderhölle“.

Bis auf Pavel Lubentsov standen alle Spieler den Trainern zur Verfügung. Mit Beginn der Partie war die Verteilung deutlich zu erkennen, Leipzig begann spielbestimmend, konnte jedoch nichts Zählbares im Tor der Gäste unterbringen. In der 7. Minute wurde dann endlich der Bann gebrochen, Marc Oliver Bothe auf Stanislav Kanta, 1:0. Die darauf folgende Strafe gegen den DJK Holzbüttgen und das daraus resultierende Powerplay konnten nicht genutzt werden und somit gestaltete sich das Spiel weiterhin enger als gehofft. In der Folge baute der MFBC seine Führung durch Pousi (2x), Bothe (2x), Ecke und Kretzschmar im ersten Drittel weiter aus und markierte den Pausenstand mit 7:0.

Trainer Persson mahnte trotzdem in der Drittepause zur Besonnenheit und Konzentration und forderte seine Spieler auf weiter hochmotiviert in die Partie zu gehen. Die Spieler versuchten sich dieser Worte anzunehmen und schlugen nach Wiederanpfiff gleich doppelt zu, innerhalb von 8 Sekunden konnten Tikkanen und Ronkanen in der 4. Minute des zweiten Drittel auf 9:0 erhöhen. Jedoch war diese Konzentration nicht von langer Dauer und so schlichen sich Fehler ein, welche der DJK Holzbüttgen zum Anschlusstreffer nutzte. Erst gegen Ende des zweiten Drittels fing sich die Leipziger wieder und erhöhten in Persona von Schuschwary und Tikkanen auf 11:1 jedoch verlor das Spiel zunehmend an Tempo.
Zwar konnte der MFBC nach der Pause noch fünf weitere Tore durch Tikkanen, Kretzschmar, Schuschwary, Hoppe und Saß, der sein erstes Bundesligator schoss, erzielen, jedoch wurde das Spiel von Minute zu Minute langsamer. 
42 Sekunden vor dem Abpfiff traf der DJK Holzbüttgen zum zweiten Mal und markierte somit den Endstand von 16:2.

Ein klarer Sieg welcher jedoch auch Schwächen in der Konzentration, im Abschluss und in der Defensivarbeit aufdeckte an denen es jetzt zu arbeiten gilt. Das nächste Bundesligaspiel und der damit verbundene Rückrundenauftakt findet am 22.12. zuhause gegen den TV Lilienthal statt.
Bis dahin ruht der Floorball jedoch nicht für unsere Leipziger. Vom 01. bis 09. Dezember findet in Prag/Tschechien die Floorball Weltmeistermeisterschaft unter Teilnahme unserer beiden Leistungsträger, Erik Schuschwary und Svenson Hoppe, statt. Eine Woche später steht dann das Achtelfinale des Floorballdeutschland Pokals an. Hier müssen die Leipziger bei Hannover 96 antreten.
Zwei Spiele bis zur wohlverdienten Winterpause, zwei wichtige Spiele wo es nochmal heißt sich zu konzentrieren und zwei Siege einzufahren.

Alle Tore im Highlightvideo:
https://www.youtube.com/watch?v=_P65xgDiFWQ&index=9&list=PL2ho5jc7PhTSlwzxeVYrEWbMFuqIMdqF3&t=0s

468 ad
×

Unsere Homepage verwendet Cookies um herauszufinden, was Ihr über den MFBC lesen möchtet und wir unsere Onlinepräsenz verbessern können. Weitere Informationen dazu und wie wir Eure Daten verwenden.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen