Saisonauftakt (U11) mit Überraschungen

Am Samstag, dem 22.0918 startete an ungewohnter Stelle, in der Sporthalle der BBS in Weißenfels, die Staffel 2 der Regionalliga Ost U 11 Kleintor in die neue Saison. in dieser ist wirklich einiges neu. So zum Beispiel die Schutzbrillenpflicht (scharfer Start erst am 1.1.19), die Staffelgröße (9 Teams) und die hohe Zahl an MFBC-Teams (4, auch wenn die Schkeuditzer unter Schakale Schkeuditz starten). Am ersten Spieltag waren sie bis auf die zweite Mannschaft des MFBC Leipzig alle im Einsatz. Das erste Team des MFBC Leipzig musste gleich im 1. Spiel gegen die Gastgeber ran. Angesichts der Ausgangslage, die Weißenfelser Mannschaft spielte 2 Jahre lang als 2. Mannschaft unter Martin Blanke in der U 11 und schlug unsere 1. im Juni noch bei den Playdowns, war man auf Leipziger Seite nur vorsichtig optimistisch. Immerhin hatte man gegenüber der Vorsaison fünf Abgänge und mit Theo Goesch, Benjamin Wagenknecht und Mathis Benndorf nur 3 Neuzugänge zu verzeichnen. Und das Team lief nach nur einer Trainingseinheit am Freitag mit den neuen Schutzbrillen auf. Doch mit dem Anpfiff war das Team hellwach. Zuallererst natürlich Golie Eric Kaßler, der seine Rolle eher als moderner Libero in Manuel Neuerscher Ausprägung sah. Und dann waren da ja die Neuen. Youngster Benny Wagenknecht lochte schon in der ersten Minute nach einer Freischlagablage von Arvid Heistermann ein, Theo Goesch erzielte nach 1:50 mit einem satten Schuss schon das 0:3. Das zweite Tor hatte zwischenzeitlich Centerin Fatima Wehbi mit einem weiten Befreiungsschlag aus der eigenen Hälfte erzielt. Mit einem starken Pressing und einer disziplinierten Abwehrarbeit  wurde den Saalestädtern der Schneid abgekauft und dann ging es meist schnell nach vorn. Das Zusammenspiel klappte prächtig, so dass sich am Ende des Tages jeder Spieler in die Torschützenliste eintragen konnte. Am Ende stand ein unglaubliches 11:2, wobei das 2. Gegentor auf die Kappe des Trainers ging, der einen Wechselfehler und damit eine Unterzahl verursachte.

Im zweiten Spiel des Tages standen sich dann Grimma und Schkeuditz gegenüber. Bei den Schkeuditzern waren nur noch 2 der „Rückkkehrer“, die im Vorjahr mit den Leipzigern gespielt hatten, dabei. Außer ihnen standen im Kader fast nur Spieler, die erst relativ kurze Zeit Floorball trainieren. Grimma, wie üblich mit einer zahlenmäßig starken Gruppe vertreten, bestimmte das Spiel, aber Schkeuditz hielt, solange die Kräfte reichten, dagegen. Grimma hatte dann mit  6:9 das bessere Ende für sich. Nach einem Spiel Pause mussten die Schkeuditzer gegen das andere MFBC-Team aus Leipzig ran.  Mit viel Einsatz, Können und auch etwas Glück ließen die Leipziger Julius Kanis und Kapitän Jonas Wieprecht nicht zur Entfaltung kommen und stürmten zu einem 20:0 – Sieg. Damit war der 1. Platz in der Tabelle erst einmal fest.

Im letzten Spiel mit MFBC-Beteiligung unterlag der MFBC – Grimma dann mit 6:9 gegen Nebra. Die beiden Besten bei Grimma waren: Carl Arthur Gruber und Lea Sophie Göbel. Die Tabellen und die Scorerliste findest Du unter:

https://sbkost.saisonmanager.de/index.php?seite=table&table=696

https://sbkost.saisonmanager.de/index.php?seite=scorer&table=695

468 ad
×

Unsere Homepage verwendet Cookies um herauszufinden, was Ihr über den MFBC lesen möchtet und wir unsere Onlinepräsenz verbessern können. Weitere Informationen dazu und wie wir Eure Daten verwenden.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen