Leider kannst du unsere Seite nicht in vollem Umfang nutzen.
Bitte erlaube Cookies und akzeptiere unsere Verwendung deiner Daten, indem du auf "Akzeptieren" im unteren roten Banner klickst.

Schweres Auswärtsspiel in Hamburg vor der Brust

Nach dem erfolgreichen Auftakt am vergangenen Wochenende streben die Bundesliga-Herren des MFBC nach dem zweiten Sieg der Saison. Doch mit dem ETV Hamburg wartet ein Gegner der letztes Wochenende direkt aufhorchen ließ.

ETV Piranhhas Hamburg – MFBC Leipzig
Samstag 21.09.19, 18:00 Uhr
Sporthalle Hohe Luft, Hamburg 

Ausgangslage
Nach einem Spieltag kann man natürlich nur sehr vage eine Abschätzung über die Frühform abgeben. Festhalten kann man allerdings, dass das Team in Kaufering über 50 Minuten eine recht dominante Leistung zeigte, jedoch vor dem Tor sehr verschwenderisch mit den Chancen umging. Um in Hamburg zu bestehen, muss daher eine Leistungssteigerung insbesondere vor dem Tor her.
Unser Gegner, die Piranhhas des ETV, überraschten am letzten Samstag und besiegten den Favoriten aus Holzbüttgen überraschend klar mit 7:4 in heimischer Halle. Daher sollte man nicht den Fehler machen das junge Team von Trainer Nilsson zu unterschätzen.

Kadersituation
Nach dem letzten Wochenende verkleinert sich das Verletztenlager wieder stückweise. Bei Stanislav Kanta besteht Hoffnung, dass er in Runde zwei des FD-Pokals und dem EFC wieder einsatzbereit und fit ist. Ebenso startete Mathias Böthgen diese Woche wieder mit leichtem Training und ist für das Wochenende eine Option.

Gegnercheck ETV Piranhhas Hamburg
Der ETV Hamburg erlebte eine interessante Silly Season. Mit Mike Dietz verloren die Piranhhas ihren jahrelangen Stamm- und Nationaltorhüter. Ebenso verabschiedete sich Tipi Koivisto in die Floorball-Rente. Auf der Seite der Zugänge stehen mit Jakob Bohls und Tjorven Dethlefsen zwei Spieler bereit die zuletzt Erfahrung in der Schweiz sammelten.
Betrachtet man die Statistiken der vergangenen Saison, so belegte Hamburg den fünften Platz in der Hauptrunde. Im Viertelfinale der Playoffs schied man dann schon fast tragisch gegen den TV Lilienthal aus.
Bei den Topscorern ragen vor allem Kapitän Flemming Kühl und Timur Durasi heraus, welche gute 24 Punkte verbuchen konnten.
Beide Spiele in der vergangenen regulären Saison konnte der MFBC für sich entscheiden. Im Hinspiel siegte man mit 12:5 und im Rückspiel auswärts knapp mit 9:8.

Livestream
In dieser Saison überträgt der ETV alle Spiele der Damen und Herren live auf YouTube. Der Link für das Herren-Spiel findet Ihr hier:
https://www.youtube.com/watch?v=zNtZZQqfHbQ

Ebenso könnt ihr bereits um 14 Uhr das Spiel der Damen live verfolgen:
https://www.youtube.com/watch?v=upHSGq6z1jc

Wettbewerbsübergreifende News
Die Herren des MFBC haben in der zweiten Runde des FD-Pokals den TV Lilienthal zugelost bekommen. Damit gibt es das Finals-Rematch bereits ein paar Monate später im Pokal, auch wenn sich das Team des TVL komplett geändert hat und das Spiel damit unter anderen Vorzeichen steht.

.
Leider kannst du unsere Seite nicht in vollem Umfang nutzen.
Bitte erlaube Cookies und akzeptiere unsere Verwendung deiner Daten, indem du auf "Akzeptieren" im unteren roten Banner klickst.
×

Unsere Homepage verwendet Cookies und eingebettete Inhalte um herauszufinden, was Ihr über den MFBC lesen möchtet und wir unsere Onlinepräsenz verbessern können. Weitere Informationen dazu und wie wir Eure Daten verwenden.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen