Leider kannst du unsere Seite nicht in vollem Umfang nutzen.
Bitte erlaube Cookies und akzeptiere unsere Verwendung deiner Daten, indem du auf "Akzeptieren" im unteren roten Banner klickst.

Siegen oder Fliegen!

Siegen oder Fliegen! Nach dem etwas holperigen Sieg in der Bundesliga, geht es am Wochenende um das Ticket zum Final4 nach Berlin. Erneut trifft man hierbei auf den ETV Hamburg, nachdem man sich bereits vor 6 Tagen im Rückrundenspiel der Liga begegnete.

MFBC Leipzig – ETV Hamburg
Samstag 18.01.20, 17:00 Uhr
Sporthalle Brüderstraße

Ausgangslage
Die Ausgangslage ist recht einfach. Mit einem Sieg steht der MFBC zum zweiten Mal in Folge im Final4, mit einer Niederlage kann man alle Pokalträume begraben. Das man ein spannendes Spiel erwarten kann, hat das Ligaspiel am vergangenen Sonntag gezeigt, wo man erst in der Verlängerung gewinnen konnte. Jedoch hat das Team genug Qualität und Erfahrung, um am Wochenende keine Zweifel an einem möglichen Halbfinaleinzug aufkommen zu lassen.

Kadersituation
Trainer Uosukainen hat am Wochenende die Qual der Wahl. Es stehen alle Spieler des Kaders zur Verfügung.

Gegnercheck ETV Piranhhas Hamburg
Der ETV konnte diese Saison bereits 4 Punkte gegen den MFBC holen und zeigte sich wieder in verbesserter Form. Zwar stehen aktuell sieben Niederlagen in Folge auf dem Papier, davon sollte man sich jedoch nicht täuschen lassen.
Besonders die Konterstärke der Hamburger bedeutet für jede Mannschaft hohe Konzentration in jeder Verteidigungssituation aufzubringen und keine einfachen Ballverluste im Spielaufbau zu erzeugen.
Bei den Topscorern ragt vor allem Kapitän Flemming Kühl heraus. Weitere Spieler, die man im Auge haben sollte, sind besonders Luca Vogel, Martin Gladigau und die Wilbrand-Brüder.

Livestream
Laut unseres Kenntnisstandes wird es am Wochenende ein Stream geben. Den entsprechenden Link findet ihr am Spieltag auf unseren Social-Media-Kanälen.

Damen im Pokal
Eine Stunde früher spielen bereits unsere Damen in Hannover um den Einzug ins Final4. Dort trifft man auf Regionalligist Hannover 96, die allerdings mit drei aktuellen Nationalspielerinnen nicht zu unterschätzen sind.

Pokal-Viertelfinale
DJK Holzbüttgen – VfL Red Hocks Kaufering
Lumberjacks Rohrdorf – Floor Fighters Chemnitz
Berlin ist als Ausrichter im Halbfinale gesetzt

.
Leider kannst du unsere Seite nicht in vollem Umfang nutzen.
Bitte erlaube Cookies und akzeptiere unsere Verwendung deiner Daten, indem du auf "Akzeptieren" im unteren roten Banner klickst.
×

Unsere Homepage verwendet Cookies und eingebettete Inhalte um herauszufinden, was Ihr über den MFBC lesen möchtet und wir unsere Onlinepräsenz verbessern können. Weitere Informationen dazu und wie wir Eure Daten verwenden.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen