Souveräner Auftritt in der ersten Pokalrunde

Nach dem man den Auftakt in der Bundesliga mit 5 Siegen aus 5 Spielen überaus erfolgreich gestalten konnte, startete am vergangenen Wochenende auch der Deutsche Floorball Pokal für das Team der MFBC Herren.
Der Gegner war die zweite Mannschaft des TV Schriesheim, die im Pokalwettbewerb als Spielgemeinschaft SG Schriesheim/Mannheim an den Start ging. Über den Gegner war im Voraus nicht viel bekannt, man wollte aber der Favoritenrolle deutlich gerecht werden und ungefährdet in die dritte Runde des Pokals einziehen.

SG Schriesheim/Mannheim : MFBC Leipzig 1:19 (0:7/0:7/1:5)

Bereits am frühen Sonntagmorgen machte man sich auf nach Schriesheim, um die erste Hürde des diesjährigen Pokalwettbewerbes zu nehmen. Nach einer längeren Stärkungspause und einigen Stunden auf der Autobahn erreichte man schließlich die Halle und begann sich auf das Spiel vorzubereiten. Das Trainer-Duo Persson/Uosukainen konnte auf Grund einiger Ausfälle auf nur 13 Feldspieler zurückgreifen, was dazu führte, dass man das erste Mal in dieser Saison nicht mit 3 Reihen agieren konnte.
Den Leipzigern gelang ein optimaler Start, als Perry Saß den Ball mit der Rückhand nach gerade einmal 48 Sekunden im Netz der Schriesheimer unterbringen konnte. Leider war man allerdings nicht in der Lage an diese frühe Effektivität anzuknüpfen und es entwickelte sich ein munteres Hin und Her mit Chancen auf beiden Seiten. Erst nach knapp 8 Minuten sollte der zweite Treffer folgen, es war der Startschuss für die Offensivabteilung des MFBC. Bis zur ersten Pause erhöhten Gühlke, Bothe (2), Svenson Hoppe und Erik Schuschwary (2) auf 7:0.
Der Beginn des zweiten Abschnittes ähnelte dem ersten Drittel, ein früher Treffer durch Björn Hoppe blieb bis zur 8. Minute des zweiten Drittels der einzige der Partie. Der MFBC hatte die Partie zwar erwartungsgemäß unter Kontrolle, brachte sich aber durch technische Fehler und Unkonzentriertheiten immer wieder in gefährliche Situationen vor dem eigenen Tor. Der Ehrentreffer der, tapfer kämpfenden, Heimmannschaft wäre auch zu diesem Zeitpunkt alles andere als unverdient gewesen. Nachdem Bothe dann auf 9:0 erhöhte folgten die weiteren Treffer des mittleren Abschnittes wieder recht zeitnah aufeinander. Für diese Treffer zeigten sich Stanislav Kanta, Erik Schuschwary (2), Paul Kretzschmar und Tom Blochwitz verantwortlich. Für den letztgenannten war es der erste Auftritt für die erste Mannschaft des MFBC, man kann also von einem gelungenen Einstand sprechen!
Im letzten Drittel nahm die spielerische Qualität dann rapide ab, der MFBC schraubte das Ergebnis bis zur 50. Minute auf 19:0 hoch, leistete sich dann aber im weiteren Verlauf des Drittels zwei unnötige Zeitstrafen und gaben den Gastgebern dadurch die Chance den Ehrentreffer zu erzielen. In der 13. Minute des Schlussabschnittes erzielte der Regionalligist in Überzahl den letzten Treffer der Partie zum 1:19 Endstand, ein präziser Abschluss aus dem Halbfeld schlug über dem Bein unseres Torhüters Pavel Lubentsov ein.

 Trotz einiger Chancen auf beiden Seiten wollte der Ball den Weg ins Tor an diesem Nachmittag nicht mehr finden und so blieb es bei einem sehr deutlichen Sieg in der zweiten Runde des Pokals.

Alles in Allem war der Einstieg in den Pokalwettbewerb geglückt und nun bleibt abzuwarten, welche Aufgabe dem MFBC in der nächsten Runde zugeteilt wird.
Die nächste Pokalrunde wird am 03./04.11.18 ausgespielt.

468 ad
×

Unsere Homepage verwendet Cookies um herauszufinden, was Ihr über den MFBC lesen möchtet und wir unsere Onlinepräsenz verbessern können. Weitere Informationen dazu und wie wir Eure Daten verwenden.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen