Transfer: A-Nationalspieler Mark-Oliver Bothe wechselt zum MFBC

Neben den je zwei international Zu- und Abgängen können wir auch national einen Clou landen. Der 25-Jährige Nationalspieler Mark-Oliver Bothe wechselt vom TV Lilienthal zum MFBC und verstärkt die Defensive mit allerhand Erfahrung auf Topniveau und mit Offensivkraft.

Mark-Oliver Bothe hat in jüngster Vergangenheit mit seinem Heimatverein TV Lilienthal weit mehr Finalteilnahmen auf nationaler Bühne vorzuweisen als seine neuen Teamkollegen. Als unumstößlicher Bestandteil der Wölfe, war und ist er eine der tragenden Säulen für den beeindruckenden Aufstieg der Randbremer in den vergangenen Jahren. Seine sportlichen Leistungen überzeugten zu Jahresbeginn dann auch den Nationaltrainer, so dass er nun beim MFBC neben Erik Schuschwary und Youngster Svenson Hoppe der aktuell dritte Nationalspieler im Leipziger Dress sein wird.

 „Ich spiele immer um zu gewinnen…“ Einen Spieler dieses Kalibers hat man schließlich immer gern an seiner Seite.

Die Entscheidung über das Zustandekommen dieses Transfers liegt neben den guten Beziehungen zum neu gewählten MFBC Kapitän Schuschwary vor allem in der Studienplatzwahl des Randbremers. Die Lehramtszusage aus Leipzig traf pünktlich während des Kennenlernens während der Czech Open in Prag ein, so dass Coach Mattias Persson und Marc-Oliver Bothe nicht lang zögerten und ihre Unterschriften unter den neuen Vertrag setzten.

„Ja der Wechsel nach Leipzig ist größtenteils studienbedingt erfolgt – andererseits hatte ich nach vielen schönen und erfolgreichen Jahren in Lilienthal auch noch mal Lust auf etwas Neues. Daher habe ich mich dazu entschieden den Tapetenwechsel nach Leipzig zu vollziehen“, so Bothe im Interview. „Das Team hat mich von Anfang an sehr gut aufgenommen. Die gute Mischung aus erfahrenen und jungen Spielern, welche die ersten Schritte in der höchsten Spielklasse gehen möchten, gefällt mir sehr gut. Meine Erwartung war demzufolge ein Team anzutreffen, dass mit viel Spaß aber auch dem nötigen Ehrgeiz in die Spiele und Trainings geht. Dieser Eindruck hat sich bestätigt und auch der Trainerstab ist umfangreich aufgestellt und äußerst engagiert. Das hat mir gut gefallen.“

Wir freuen uns mit Mark-Oliver auch national einen Transfer mit Signalwirkung realisieren zu können. Einen Spieler dieses Kalibers hat man schließlich immer gern an seiner Seite. „Ich spiele immer um zu gewinnen und versuche mit meiner Erfahrung zu helfen eine erfolgreiche Saison zu spielen.“, so Bothe zum Abschluss – das wollen wir unterschreiben.

Wir freuen uns riesig Mark-Oliver Bothe beim MFBC begrüßen zu dürfen.

Willkommen beim MFBC, Olli!

468 ad
×

Unsere Homepage verwendet Cookies um herauszufinden, was Ihr über den MFBC lesen möchtet und wir unsere Onlinepräsenz verbessern können. Weitere Informationen dazu und wie wir Eure Daten verwenden.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen