Doppelspieltag mit Sachsenderby

06.02.2020

Die Bundesliga ist zurück! Nach einer vierwöchigen Pause wegen Pokal und Herren WM-Qualifikation startet die höchste deutsche Spielklasse wieder richtig durch, denn ab jetzt gibt es kein spielfreies Wochenende mehr vor den Playoffs. Den Auftakt der heißen Phase der Saison bestreiten die Herren des MFBC am Samstag in Berlin, um tags darauf die Floor Fighters zum Sachsenderby zu empfangen.

Berlin Rockets – MFBC Leipzig
Samstag 08.02.20, 17:00 Uhr
Berlin, Havelland-Grundschule

MFBC Leipzig – Floor Fighters Chemnitz
Sonntag 09.02.2020, 16 Uhr
Grimma, Muldentalhalle

Ausgangslage
Die Tabelle ist zwischen dem Zweiten und Vierten nach dem vergangenen Spieltag enger zusammengerückt. Chemnitz, aktuell auf Platz zwei wegen des besseren Torverhältnisses, und der MFBC liegen gleichauf, gefolgt von Holzbüttgen mit vier punkten Rückstand. Daher heißt es am Wochenende möglichst sechs Punkte einzufahren, um sich einen kleinen Vorsprung zu erarbeiten.
Eine komplett andere Situation erlebt aktuell Berlin, die in der Pause nach Weinachten ihren Trainer wechselten und in der Liga auf einem Playdown-Platz liegen. Dennoch sollte man Berlin nicht unterschätzen, denn besonders zu Hause zeigen die Rockets immer wieder starke (Defensiv-) Leistungen.

Kadersituation
Die Kadersituation sieht aktuell ganz gut aus. Man kann am Wochenende auf fast alle Spieler zurückgreifen.

Gegnercheck Berlin Rockets
Wie schon erwähnt läuft es derzeit etwas schwerer in der Bundeshauptstadt. Mit neun Punkten aus elf Spielen ist man nicht ganz dort, wo man nach einem starken Saisonstart stehen will. Um den Umschwung schaffen zu können wurden außerdem erfahrene Spieler wie Marek Brincil. Reaktiviert.
Topscorer der Rockets ist Jami Savolainen (21 SP) vor Tim Lemke und Kapitän Hannes Thun.
Im Hinspiel konnte der MFBC übrigens nach wechselhafter Leistung mit 9:6 gewinnen.

Gegnercheck Floor Fighters Chemnitz
Sachsenderby! Mit dem Heimspiel am Sonntag gegen Chemnitz steht die vielleicht spannendste Begegnung des Wochenendes auf dem Plan und eine richtungsweisende dazu. Die Chemnitzer spielen sehr stark in dieser Saison und sind bisher mehr als nur ordentlich unterwegs (nur Niederlagen gegen die Top4 der Liga). Sowohl in der Liga als auch im Pokal Final4 ist man vertreten und gewiss nicht mehr in der Underdog-Rolle der letzten Jahre.
Dies liegt zum einem an den starken, deutschen Spielern (Scholz, Bonificaio-Brüder, …) und zum anderen am finnischen Überflieger und Liga-Topscorer Juhu Kivinen der mit bisher 50 Punkten überragend aufspielt.
Das Hinspiel-Duell konnte der MFBC nach einer knappen Partie mit 7:6 gewinnen. Man kann also eine spannende und enge Partie erwarten.


Notice: Trying to access array offset on value of type bool in /var/www/web461/html/mfbc20/wp-content/themes/oxigeno/views/prev_next.php on line 10
previous
MFBC-Kartenaktion für Final Four

Notice: Trying to access array offset on value of type bool in /var/www/web461/html/mfbc20/wp-content/themes/oxigeno/views/prev_next.php on line 36
next
U11-Kleinfeld-Teams in der Meisterrunde

Floorball Deutschland

International Floorball Federation

Unsere MFBC-Homepage verwendet Cookies und eingebettete Inhalte. Genauere Information entnehmen sie bitte unteren Datenschutzrichtlinien. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen