News Bundesliga

NEWS BUNDESLIGA DAMEN UND HERREN

Die Holzmedaille als Arbeitsnachweis03Jun
Die Holzmedaille als Arbeitsnachweis
Die Saison 2021/2022 ist zu Ende. Und an diesem Ende steht als Bilanz ein 4. Platz. Rückwärts betrachtet, erfüllen damit die Wikingerinnen ihr Saisonziel in der Meisterschaft. Neben dem Erreichen der Pokalendrunde Final 4 stand zusätzlich das Erreichen der Playoffs in der Bundesliga auf der Agenda. In der Meisterschaftsrunde zeigten die MFBC-Damen eine durchwachsene Leistung. Es war ein beständiges auf und ab. Neben Siegen gegen die beiden jetzigen Finalisten um die deutsche Meisterschaft schlugen auch deutliche Niederlagen gegen den SSF Dragons Bonn und die Red Devils Wernigerode zu Buche.
Schlechter Start in die Playoffs20Mai
Schlechter Start in die Playoffs
Das war eine überschaubare Leistung der Wikingerinnen. Die Playoffs starten und wieder erwischt der Dauerfinalist der letzten Jahre ein ab anstatt ein auf. Es ging zwar gegen den diesjährigen Favoriten, aber diesen hatte man zuletzt in dessen Halle als einziges Team in der Vorrunde geschlagen. Der Katersieg gegen müde Red Devils in der Woche zuvor bleibt so ein Muster ohne Wert. Zwar musste das Heimteam auf Nationalspielerin Alexandra Kürth Corona bedingt verzichten. Kim Käseberg versuchte es, aber eine Verletzung aus dem Abschlusstraining verhinderte am Ende den Einsatz. Wie schon im Pokal-Halbfinale erwischte man einen schlechten Start. Fehlpässe und falsche Entscheidungen im Vorwärtsgang begleiteten das MFBC-Team durch dieses Spiel. Theresa Beppler-Alt ließ sich zwei Mal nicht lange Bitten und schon lag der Gast mit 2:0 vorn (2./5.). Am Ende hatte Beppler-Alt drei Tore auf der Habenseite, zwei Mal waren Winona Jürgens und Laura Göbel erfolgreich. Angeführt von Kapitänin Anna-Lena Best zogen die Füchsinnen ihr Spiel durch. Der MFBC wirkte manchmal etwas überfordert. Neben den Fehlpässen stimmte in der Defensive die Zuordnung nicht, machte man dem Gast das Spielen leicht. Es war zu wenig für ein Playoff, zu wenig gegen einen starken Gegner. Etwas Hoffnung schimmerte auf, als Anne-Marie Mietz zu Beginn des Mitteldrittels den Anschlusstreffer erzielte (23.). Das Spiel des Teams von Erik Schuschwary stabilisierte sich etwas.
Hausaufgabe erfüllt11Mai
Hausaufgabe erfüllt
Der Kampf um den letzten Playoff-Platz wurde am letzten Sonntag entschieden. Die Dragons aus Bonn oder der MFBC waren die Kandidaten, mit der besseren Ausgangslage für den MFBC. Bonn hatte seine Spiele gespielt und lag einen Punkt vor dem MFBC. Also musste ein Sieg her, sei es auch erst in der Overtime, da die Dragons mit dem besseren Torverhältnis in der Tabelle standen. Und bei dem hin und her, bei dem hui oder pfui der Wikingerinnen in dieser Spielzeit konnte man sich nicht sicher sein, wie dieses letzte Punktspiel in der Vorrunde ausgehen wird. Es ist nur ein paar Wochen her, da unterlagen die Mädels um Chefcoach Erik Schuschwary im Harz 2:7. Eine eher uninspirierte Leistung. Am Sonntag traf eine dezimierte Mannschaft aus Wernigerode in Leipzig ein. Mit einer Torfrau und neun Feldspielerinnen sollte dem Dauerfinalisten der letzten Jahre Paroli geboten werden. Die Red Devils sind personell geschwächt aus der Corona-Pause gekommen. Trotz allem hat man gute Leistungen und auch Siege eingefahren. Einer davon gegen die MFBC-Damen
Fokus auf sich selbst – MFBC beginnt den Saisonendspurt gegen Schenefeld30Apr
Fokus auf sich selbst – MFBC beginnt den Saisonendspurt gegen Schenefeld
Am kommenden Samstag empfangen die Herren des MFBC Leipzig den Tabellenneunten aus Schenefeld. Anpfiff ist in der Brüderhalle bereits um 14:30, also deutlich früher als gewohnt. Nach dem letzten Doppelspieltag ohne Punktgewinn liegt der Fokus für die letzten drei Auftritte in der regulären Saison nur rein auf dem Team selbst. Keine Rechnungen über eventuelle Konstellationen, der Plan für den Rest der Saison liegt einzig und allein auf der Weiterentwicklung des eigenen Spiels, was dann am Ende rauskommt werden wir in drei Wochen wissen.
Verlieren verboten – MFBC bestreitet zweiten Doppelspieltag in Folge08Apr
Verlieren verboten – MFBC bestreitet zweiten Doppelspieltag in Folge
Nach dem Doppelspieltag ist vor dem Doppelspieltag, so oder so ähnlich könnte das Motto des Leipziger Saisonendspurts lauten. Nach dem man am vergangenen Wochenende 4 von 6 möglichen Zählern holte, braucht man dieses Mal die volle Ausbeute, um den Anschluss an die Playoffs wahren zu können.
Die richtige Antwort06Apr
Die richtige Antwort
Der Kampf um den letzten Playoff-Platz geht in die entscheidende Phase. Die MFBC-Damen hinken dabei etwas hinterher, insbesondere nach der Niederlage in Weißenfels. Deshalb war es wichtig, aus München die 3 Punkte mitzunehmen. Die Sterne hatten sicherlich etwas dagegen, war man doch im letzten Spiel überraschend mit 5:4 in Wernigerode erfolgreich.
Arbeitssieg folgt auf unnötige Niederlage – MFBC beendet Doppelspieltag mit vier Punkten05Apr
Arbeitssieg folgt auf unnötige Niederlage – MFBC beendet Doppelspieltag mit vier Punkten
Es war das erste von zwei sehr entscheidenden Wochenenden für die Herren des MFBC im Kampf um die Playoffs. Zunächst hatte man am Samstag die Floorfighters aus Chemnitz zu Gast, bevor man am Sonntag selbst die Reise zum Nachholspiel gegen die SSF Dragons Bonn antreten musste. Besonders wichtig war der Auftritt vor heimischer Kulisse gegen den Tabellendritten und lange sah es gut aus, doch musste man sich am Ende nach Verlängerung mit 6:7 geschlagen geben und verlor weiteren Boden auf die direkte Konkurrenz. Am Sonntag galt es dann das Wochenende zu retten und zumindest den Großteil der Punkte einzufahren. Durch mehrere, ungeplante, Absagen und Verletzungen begab sich am Ende nur eine kleine Delegation von Leipziger Spielern nach Bonn und sorgte dort nach einem sehr harten Kampf für einen 7:5 Erfolg.
Wochenende der Wahrheit – MFBC trifft auf Chemnitz und Bonn01Apr
Wochenende der Wahrheit – MFBC trifft auf Chemnitz und Bonn
Nach der Derbyniederlage am letzten Wochenende und dem Absturz auf Platz 5 kann man das kommende Doppelspiel-Wochenende getrost als eine Art letzte Chance sehen, um sich wieder in die Playoffränge zurück zu schieben. Am Samstag empfängt man den Tabellendritten aus Chemnitz zum direkten Verfolgerduell, Anpfiff ist um 18:30 in der Dreifeld Schulsporthalle in Schkeuditz, ein ungewohnter Spielort für den MFBC. Am darauffolgenden Sonntag reist man dann zum Nachholspiel zu den Dragons aus Bonn, dort wird um 16:30 angepfiffen.
Ein Team mit zwei Gesichtern31Mrz
Ein Team mit zwei Gesichtern
Nach dem überraschendem Auswärtserfolg gegen die Dümptener Füchsinnen war am letzten Sonntag die Zeit des Classico. Die Erzrivalinnen hatten sich  in der Leipziger Brüderstraße mit 0:3 zu Gunsten des UHC getrennt. Das sollte diesmal besser laufen, auch eingedenk des Auswärtssieges gegen den Klassenprimus aus Mühlheim. Im ersten Drittel konnte man dann auch eine souveräne Vorstellung der MFBC-Damen bewundern. Sie hatten das Spiel unter Kontrolle und konnten durch Hannah Götze in der zwölften Minute auf Vorlage von Elena Böttrich in Führung gehen. Im ersten Abschnitt des Spieles gab es Chancen für mindestens zwei, drei weitere Tore. Nicht geschossene Tore tauchen aber nicht auf der Habenseite auf. Diese fehlende Effektivität ist über die gesamte Saison festzustellen
Stolperstart verursacht Derbyniederlage – MFBC unterliegt in Weißenfels29Mrz
Stolperstart verursacht Derbyniederlage – MFBC unterliegt in Weißenfels
Im Spitzenspiel des vergangenen Wochenendes gastierte der MFBC beim Rekordmeister aus Weißenfels, zwar spielten die Leipziger deutlich besser als in den letzten Spielen, doch war es nicht gut genug, um den UHC zu gefährden. Am Ende stand eine 4:7 Niederlage, die den Absturz auf Tabellenplatz 5 zu Folge hatte.
Doppelderby in Weißenfels – Herren gastieren beim Rekordmeister25Mrz
Doppelderby in Weißenfels – Herren gastieren beim Rekordmeister
Eine Woche nach dem mühsamen 8:5 Erfolg über Kaufering erwartet die Herren vom MFBC dieses Wochenende ein deutlich höher einzuschätzender Gegner. Der frisch gebackene Pokalsieger vom UHC Sparkasse Weißenfels öffnet am Sonntag seine Pforten und empfängt sowohl bei den Damen, als auch bei den Herren den MFBC zum „Deutschen Klassiker“ und Doppelderby.
Ein gutes Drittel reicht – MFBC schlägt Kaufering21Mrz
Ein gutes Drittel reicht – MFBC schlägt Kaufering
20 gute Minuten genügten dem MFBC am Wochenende gegen den Vorletzten aus Kaufering, um die volle Punkteausbeute mitzunehmen. Am Ende stand ein 8:5 (2:3;5:0;1:2) Sieg auf der Anzeigetafel der Sporthalle „Am Rabet“ zu Buche und damit der vorläufige Verbleib auf dem dritten Rang der Tabelle.
Keine Anreise, weniger Probleme? – MFBC empfängt Red Hocks Kaufering19Mrz
Keine Anreise, weniger Probleme? – MFBC empfängt Red Hocks Kaufering
Am kommenden Sonntag um 16:00 treffen die Herren des MFBC in der Sporthalle „Am Rabet“ auf den Vorletzten der Tabelle, die Red Hocks aus Kaufering. Bei diesem Aufeinandertreffen gilt es eine noch offene Rechnung zu begleichen aus Sicht der Gastgeber. Bei der 6:7 Hinspielniederlage nach Verlängerung streikte einer der beiden Busse und sorgte dafür, dass man mit 7 Feldspielern in Bayern antreten musste und am Ende knapp, aber verdient, verlor. Dieses Wochenende sollte es tendenziell keine Anreiseprobleme geben und man will mit einem vollen Kader die eingeplanten Punkte einfahren.
Da geht noch was!17Mrz
Da geht noch was!
Nach dem Pokal aus im Halbfinale mussten die MFBC-Damen am vergangenen Wochenende zum Spitzenreiter der Damen-Bundesliga, den Dümptener Füchsen. Nur 7 Punkte im Gepäck und ein nicht zu den Playoffs berechtigender Platz 5 in der Tabelle machte das Reisen schwer. Will man noch die Playoffs erreichen, müssen jetzt Punkte her. Und das gegen bisher ungeschlagene Mühlheimerinnen.
Einbruch im letzten Drittel kostet Sieg – MFBC unterliegt im Topspiel15Mrz
Einbruch im letzten Drittel kostet Sieg – MFBC unterliegt im Topspiel
Während unsere Damen des MFBC Grimma am vergangenen Wochenende einen wichtigen Sieg im Westen der Republik feiern konnten, blieb es den Herren beim Gastspiel in Holzbüttgen leider verwehrt. Nach mehrfacher Führung unterlag man auf Grund eines schwachen Schlussabschnittes mit 6:9.
Spitzenspiel beim Pokalfinalisten11Mrz
Spitzenspiel beim Pokalfinalisten
Nach einem Wochenende, das eigentlich nicht als spielfrei eingeplant gewesen war, startet der MFBC am kommenden Wochenende aus auswärts in die Rückrunde ein. Der Gegner am kommenden Samstag um 18:00 wird der Tabellenfünfte der DJK Holzbüttgen. Ein Spiel mit Spitzenspielcharakter und einer offenen Rechnung, schließlich hatte Holzbüttgen dafür gesorgt, dass der MFBC die Teilnahme am Final4 am vergangenen Wochenende verpasst hatte.

Floorball Sachsen

Floorball Deutschland

International Floorball Federation

Unsere MFBC-Homepage verwendet Cookies und eingebettete Inhalte. Genauere Information entnehmen sie bitte unteren Datenschutzrichtlinien. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen