Effektivität schlägt Defensivverbund 

11.02.2020

Letzten Samstag ging es zum Auftakt des Doppelspieltages in die Hauptstadt zu den Berlin Rockets. Als Vorgeschmack auf das anstehende final4 wollten die Mannen um Kapitän Schuschwary ein Ausrufezeichen in Richtung Konkurrenz setzen und zeigen das der Pokaltitel nur über sie gehen wird! Trainer Uosukainen konnte auf fast den kompletten Kader zurückgreifen lediglich Kretzschmar, Kunkel und Lubentsov fehlten. 

Rein in das erste Drittel und die Marschroute war von Anfang an auf Angriff getrimmt. Nach den ersten Minuten des Abtastens war es Neuzugang Tiilola der den Bann der Berliner Defensive brach und den Torreigen eröffnete. Neustadt und Trützschler legten binnen zwei Minuten auf 3:0 nach. Berlin agierte weiterhin mutig doch Leipzig gelang in dieser Phase so gut wie Alles. Erneut Tiilola, Granlund und Pousi schraubten das Ergebnis noch vor der Pause auf 6:0 hoch! Die Drittelpauseansprache viel durchweg positiv aus. Leipzig agierte vorn kaltschnäuzig und direkt und ließ hinten nicht viel zu oder Rosenthal entschärft es gekonnt. 

Im zweiten Drittel änderte sich nicht viel am gewohnten Bild. Pousi und Bothe trafen gleich zu Beginn zum 7:0 und 8:0. Pousi hatte in dieser Phase des Spiels einen Lauf und legte noch zwei weitere Treffer nach bevor Lemke für die Berlin Rockets den Anschlusstreffer zum 10:1 markierte. Doch Leipzig erlosch jegliche Funken Hoffnung seitens Berlin sofort wieder und traf in Überzahl zum 11:1. Schuschwary mit seinem ersten Treffer des Tages woraufhin er kurz vor Schluss noch ein zweiten Treffer nachlegte. 12:1 zur Pause, Trainer Uosukainen konnte bis hierhin zufrieden sein und wechselte nun auch munter durch schließlich stand noch ein wichtiges Spiel am Folgetag bevor wodurch Kräfte geschont werden sollten. Somit bekam jeder Spieler seine Einsatzzeit. 

Das Spiel verlor nun im letzten Drittel etwas an Fahrt und man merkte den Spielern an dass sie nicht mehr mit dem gleichen Biss agierten wie noch in den ersten beiden Dritteln. Lichtwer kam erneut zum Anschluss für Berlin, Schuschwary und Bothe trafen aber für Leipzig und besiegelten den 14:2 Endstand in einem über weite Strecken einseitigen Spiel. 

Leipzig holte verdient die drei Punkte nach Hause und konnte den ersten Pflichteil des Doppelspielwochenendes erfüllen. Nicht mal 24h später sollte Teil zwei gegen Chemnitz folgen.


Notice: Trying to access array offset on value of type bool in /var/www/web461/html/mfbc20/wp-content/themes/oxigeno/views/prev_next.php on line 10
previous
U11-Kleinfeld-Teams in der Meisterrunde

Notice: Trying to access array offset on value of type bool in /var/www/web461/html/mfbc20/wp-content/themes/oxigeno/views/prev_next.php on line 36
next
Konterspiel sichert Sieg im Sachsenderby

Floorball Deutschland

International Floorball Federation

Unsere MFBC-Homepage verwendet Cookies und eingebettete Inhalte. Genauere Information entnehmen sie bitte unteren Datenschutzrichtlinien. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen