Herren 1 – Veränderungen im Trainerstab (Teil 2/2)

20.06.2021

Herren 1 – Veränderungen im Trainerstab (Teil 2/2)

Nach der Bekanntgabe vor einigen Tagen, dass Tommi Uosukainen dessen Traineramt als Headcoach niedergelegt hat, präsentieren wir heute das neue Trainergespann, welches bereits vor mehreren Wochen die Arbeit für die neue Saison aufgenommen hat.

Neben Co-Trainer Marc Stranzky, der bereits seit Sommer 2020 in dieser Position tätig ist, wird Marcus Rosenthal den Helm an den Nagel hängen und als neuer Headcoach die Mannschaft übernehmen. Entlang seiner Tätigkeit als Torhüter der Bundesligamannschaft, mit der er 2019 die Deutsche Meisterschaft gewinnen konnte, blickt Marcus auf eine langjährige Trainerzeit im Chemnitzer Floorball zurück, in der er im Nachwuchs sowie Damen- und Herrenbereich dessen Spielidee erfolgreich einfließen lassen hat und vielfältige Erfahrungen sammeln konnte. „Mit Marcus gewinnen wir einen Headcoach, der die Mannschaft sehr gut kennt, unsere Spielphilosophie im Blut hat und gemeinsam mit dem Trainerteam neue Impulse setzen wird“, so Sportdirektor Christian Sieber.

Darüber hinaus bleibt den Bundesliga-Herren dessen Fitnesstrainer und ehemaliger Profisportler Sven Lützkendorf erhalten. Gemeinsam mit unserem langjährigen Partner, dem Gesundheitssportverein Leipzig e.V., bereiten beide die Mannschaft physisch und mental auf die kräftezehrende Saison vor. Neben den wöchentlichen Teameinheiten stehen diverse Fitnesstests, Individualtrainings und Testspiele auf dem Programm. Eine tragende Rolle spielt zudem unser sportmedizinischer Partner MEDIPLUS+, denn dieser bietet den Spielern, in deren modern ausgestatteten Behandlungs- und Trainingsräumen, individuell zugeschnittene Behandlungen und regenerative Maßnahmen an, damit einer anstrengenden Vorbereitung und langwierigen Saison nichts im Wege stehen kann.

Organisatorisch wird der ehemalige Nationalspieler Michael Mirisch die Mannschaft und das Trainergespann als Teammanager, wie auch in der vergangenen Saison, unterstützen.

https://floorball-mfbc.de/wp-content/uploads/2020/09/H_62_MR-21.jpg
Lassen wir nun unseren neuen Headcoach Marcus Rosenthal zu Wort kommen, damit ihr einen Einblick in dessen Vorhaben und Ziele bekommt.

MFBC: Wie kam es dazu, dass du die Verantwortung über die Mannschaft übertragen bekommen hast?

MR: Unser sportlicher Leiter, Christian Sieber, kam auf mich zu und wollte mit mir über meine Zukunft im Verein sprechen und ich hatte in der Vergangenheit einige Mal durchblicken lassen, dass ich Interesse an einer Trainerposition im Verein habe. Und so kam eins zum anderen. Grundlegend habe ich mich sehr über die Anfrage gefreut und fühlte mich auch geehrt, dass der immer noch amtierende Deutsche Meister mich als Headcoach angefragt hat. Ich bin mir aber auch von Anfang an der Verantwortung bewusst und sehe es als große Herausforderung in die erfolgreichen Fußstapfen von Mattias Persson und Tommi Uosukainen zu treten.

MFBC: Was sind deine Erwartungen und Ziele für die Vorbereitung?

MR: Nach der sehr langen Pause wird der Fokus im ersten Teil der Saisonvorbereitung natürlich auf der Physis und der Ballkontrolle liegen. Die Spieler sind gerade auf sehr unterschiedlichen Levels bedingt durch so manch ein Ausnahmetraining der Nationalspieler oder der unterschiedlichen Herangehensweise mit der sich in den letzten Monaten fit gehalten wurde. Diese Lücke heißt es nun zu minimieren bzw. im Optimalfall zu egalisieren und dann im zweiten Teil der Saisonvorbereitung wirklich in den Feinschliff im Bereich Physis, Taktik und Spielverständnis zu gehen. Wir werden in der Halle, aber auch abseits dessen, spielerisch und statisch an diesen Punkten mit Fitnesstrainern und dem Trainerstab arbeiten. Einzelgespräche, Teammeetings, Testspiele aber auch Teamevents werden Mittel sein um Teilerfolge herbeizuführen, zu analysieren und das Team noch näher zusammen zu führen und neue Spieler zu integrieren.

MFBC: Wo willst du mit der Mannschaft in der neuen Saison hin?

MR: Ich bin sehr froh mit einem so erfolgreichen Team auch im Hintergrund zusammenzuarbeiten und unser Ziel für die Mannschaft sollte als immer noch amtierender Deutscher Meister natürlich die Titelverteidigung sein. Dem Mix aus jungen Wilden, etablierten Routiniers und Nationalspielern zu verhelfen auf das nächste Level zu kommen, ihnen neue Impulse auf und neben dem Feld zu geben, sehe ich als entscheidend und das treibt mich an. Ich habe bereits über 10 Jahre Trainererfahrung und kenne dieses Team bis ins kleinste Detail. Mir ist bewusst an welchen Stellschrauben ich drehen sollte, um jeden Einzelnen zu erreichen.

MFBC: Was wünschst du dem Verein und allen Mitgliedern und Fans?

MR: Dem Verein und all unseren Vereinsmitgliedern wünsche ich nur das Beste, findet den Spaß an unserem wundervollen Sport zurück, kommt zu den Spieltagen und unterstützt die Mannschaften –  angefangen von unseren Kleinsten bis hoch zu den Damen oder Herren in der Bundesliga. Wir lieben alle dieses Spiel, diesen Wettkampf und leben es gemeinsam als Verein. Lasst es eine erfolgreiche Saison werden. Ich heiße alle Mitglieder des MFBC willkommen und freue mich auf die neue Aufgabe und Herausforderung.

MFBC: Hier schließen wir uns gerne an und wünschen Marcus und dem gesamten Team eine schweißtreibende Vorbereitung und eine erfolgreiche Saison. Allen Lochballverrückten sei eins gesagt: Es geht wieder los, lasst uns das Feuer entzünden!

Floorball Sachsen

Floorball Deutschland

International Floorball Federation

Unsere MFBC-Homepage verwendet Cookies und eingebettete Inhalte. Genauere Information entnehmen sie bitte unteren Datenschutzrichtlinien. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen