Bundesliga-Teams in finaler Phase der Vorbereitung

02.09.2022

Die neue Bundesliga-Saison steht kurz vor der Tür und die Bundesliga-Teams bereiten sich seit Wochen auf die neue Saison vor. In schweißtreibenden Einheiten auf der Laufbahn und in der Halle wurden die Grundlagen gelegt und in den letzten Woche nun an spielerischen und taktischen Themen gearbeitet. Im Rahmen mehrere Testspiele konnten nun Spieler, Neuzugänge und mögliche Reihenkonstellationen intensiv getestet werden.

Damen schließen Sparkassen-Cup auf Platz 2 ab

Für die Damen des MFBC ging es am vergangenen Wochenende nach Wernigerode, um am Sparkassen-Cup teilzunehmen. Das Teilnehmerfeld bestand dort aus den Gastgebern, dem UHC Sparkasse Weißenfels, dem amtierenden Pokalsieger der Lady PiranHHas Hamburg und dem Unihockey Team Aarau aus der Schweiz.

Durch Krankheiten und auf Grund der U19 Weltmeisterschaft der Damen in Polen stand dem MFBC nicht der komplette Kader zur Verfügung, was aber dafür sorgte, dass die mitgereisten Spielerinnen eine Menge Spielzeit erhielten und sich auf hochklassigem Niveau zeigen konnten.
Am Freitag traf man auf die Lady PiranHHas des ETV Hamburg, der mit ungefähr der doppelten Kadergröße in den Harz gereist war. Am Ende unterlag man dem späteren Sieger des Wochenendes nach langem Kampf mit 4:5.

Der Samstag begann für unsere Damen mit einem Spiel gegen den Gastgeber der Red Devils aus Wernigerode, nach anfänglichen Schwierigkeiten drehte man auf und konnte durch einen 6:3 Erfolg die ersten Zähler des Wochenendes einfahren. Am späten Nachmittag spielte man gegen den schweizer Drittligisten aus Aarau, auch dieses Spiel konnte man lange Zeit offenhalten bevor man am Ende dann doch mit 2:3 den Kürzeren zog.
Enge Spiele waren an diesem Wochenende an der Tagesordnung, denn auch das abschließende Spiel gegen den UHC Sparkasse Weißenfels konnte man in die Kategorie „Thriller“ einordnen. Nach langem 0:2 Rückstand drehte man die Partie im letzten Drittel mit vier eigenen Toren und konnte sich durch diesen Sieg noch auf den zweiten Platz im Gesamttableau schieben. Ein toller Erfolg, bevor man in zwei Wochen in Bremen das erste Spiel der neuen Saison absolviert.

An dieser Stelle möchten wir natürlich auch noch unseren vier WM Teilnehmern maximalen Erfolg und viel Spaß für die kommenden Aufgaben in Polen wünschen!

Herren gewinnen Freez-Cup

Nach der Vorstellung der Neuzugänge bei den Bundesliga-Herren des MFBC kam es nun auch zu den ersten Testspielen der neuen Saison. In diesem Rahmen war man zur ersten Auflage des „Freez-Cups“ in Quedlinburg zu Gast. Neben den Gastgebern waren auch noch der Zweitligist Saalebiber Halle und das Bundesligateam der Berlin Rockets in Verlosung um den ersten kleinen Titel der neuen Saison.

Der Modus sah vor, dass zunächst alle Teams ein Mal gegeneinander spielen und man danach in zwei Halbfinals die Finalpaarung am Sonntag ausspielen würde.

Bereits am Freitag traf man auf den Gastgeber der Füchse aus Quedlinburg und konnte diese Partie mit 9:3 gewinnen. Am Samstag standen dann insgesamt drei Spiele an, zunächst schlug man die Saalebiber mit 14:6 und trennte sich in einem engen Spiel mit 3:3 von den Berlin Rockets. Durch das bessere Torverhältnis zog man als erster der Runde in das Halbfinale ein und traf dort erneut auf das Team aus Halle.

Beiden Teams waren die Strapazen des Tages anzumerken, doch am Ende sollte sich der MFBC deutlich mit 14:2 durchsetzen und überlegen ins Finale einziehen.

Im anderen Halbfinale gelang den Füchsen aus Quedlinburg die einzige Überraschung des Wochenendes in dem sie sich gegen das höher spielende Berlin durchsetzten und somit den MFBC im Finale herausforderten.

Auch im Endspiel sorgte der Zweitligist zunächst für Furore und hielt das Spiel nach den ersten 20 Minuten komplett offen, mit 5:4 aus Sicht des MFBC ging es in die erste Pause. Nach der Pause übernahm der MFBC jedoch das Ruder komplett und zeigte sich sehr effektiv vor dem gegnerischen Gehäuse. Am Ende stand ein 18:6 Erfolg für den MFBC zu Buche und man konnte den Meisterschaftsgroßen Pokal mit in die Heimat nehmen.

3. Platz beim Sparkassen-Cup

Nur eine Woche nach dem „Freez-Cup“ ging es für die Herren des MFBC bereits zum nächsten Turnier der Sommervorbereitung um weitere Spielpraxis und Erfahrungen zu sammeln. Ziel war dieses Mal Wernigerode und der stark besetzte Sparkassen-Cup. Neben dem MFBC waren der amtierende deutsche Meister aus Holzbüttgen, der Pokalsieger und Rekordmeister UHC Weißenfels, TJ Sokol Kralovske Vinohrady aus der ersten tschechischen Liga und die Red Devils aus Wernigerode zu Gast.

Am Freitag trat man zum ersten Spiel gegen die tschechischen Gäste an und bekam dort seine Grenzen aufgezeigt. Zwar zeigte man im Spiel zeitweise gute spielerische Ansätze und konnte auch mit 1:0 in Führung gehen, doch war man auf die gesamte Spieldauer gesehen einfach zu fehleranfällig und lud den Gegner zum Tore schießen ein. Am Ende stand ein, vielleicht etwas zu deutliches, 1:9 auf der Anzeigetafel.

Der folgende Tag hielt dann direkt zwei Spiele bereit, zunächst gegen den Gastgeber aus Wernigerode und etwas später gegen den deutschen Meister der DJK Holzbüttgen. Gegen die Red Devils tat man sich lange Zeit sehr schwer und lag nach zwei Dritteln mit 1:2 zurück. Im letzten Drittel fand man dann endlich den richtigen Spielrhythmus und drehte das Spiel am Ende mit 7:3 zu Gunsten des MFBC. Trotz des „deutlichen“ Sieges musste man doch feststellen, dass es noch einige Baustellen im Spiel der Leipziger gibt.
Gegen Holzbüttgen zeigte man den besten Auftritt des Wochenendes, mit 8:3 besiegte man den Ligaprimus des letzten Jahres und zeigte besonders in der Defensive eine sehr engagierte Leistung. Das letzte Spiel des Wochenendes war dann am Sonntag das Derby gegen den UHC Sparkasse Weißenfels. Beide Teams zeigten sich über weite Teile des Spiels eher vorsichtig und darauf bedacht möglichst wenig Fehler zu machen. Am Ende des Tages machte der MFBC aber einen Fehler mehr und verlor das Spiel mit 5:6.

Mit zwei Siegen und zwei Niederlagen sortierte man sich auf dem dritten Rang ein, viele Vorsätze für das Wochenende haben schon gut funktioniert, doch hat man in einigen Bereichen noch einen ordentlichen Weg bis zum Saisonstart zu bestreiten. Nichts destotrotz kann man im Großen und Ganzen von einem erfolgreichen Wochenende reden, auch wenn die Ergebnisse natürlich richtig eingeordnet werden müssen.

Ausblick

Nun ist es noch knapp 1 Woche bis zum Saisonstart. Dabei haben die Herren in der vergangenen Woche nochmals gegen die DHfK Leipzig getestet und schließen die Vorbereitung mit einem erneuten Testspiel gegen den UHC Weißenfels ab, bevor am Sonntag, dem 11. September auswärts bei Kaufering der Saisonstart ansteht. Die Damen starten ihrerseits am kommenden Samstag in Bremen in die neue Bundesliga-Saison.

Der erste Heimspieltag und damit Heimauftakt wird eine Woche später stattfinden. Am Sonntag, dem 18. September empfangen Damen (13 Uhr) und Herren (16 Uhr) im Rahmen eines Doppelspieltages den ETV Hamburg in der Sporthalle am Rabet.

Über den kompletten Spielplan werden wir nochmal extra informieren.

Titelbild:
Copyright – André Mühle

Floorball Sachsen

Floorball Deutschland

International Floorball Federation

Unsere MFBC-Homepage verwendet Cookies und eingebettete Inhalte. Genauere Information entnehmen sie bitte unteren Datenschutzrichtlinien. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen