MFBC zieht souverän in die nächste Runde ein

13.10.2020

Hannover 96 vs. MFBC Leipzig 2:20 (0:7;1:7;1:6)

Nach dem erfolgreichen Start in die neue Bundesliga Saison stand am vergangenen Wochenende für die Bundesliga Teams nun auch der Start in den zweiten Wettbewerb der Saison, den Floorball Deutschland Pokal, an. Unsere Herren vom MFBC Leipzig trafen auf den Regionalligisten Hannover 96, da die Teams aus den unteren Ligen (ab Liga 3) im Pokal das Heimrecht haben, stand also mal wieder eine Auswärtsfahrt gen Norden auf dem Programm.
Das Ziel für die Pokal-Saison ist klar definiert, wie im letzten Jahr möchte man sich für das Final4-Turnier in Berlin qualifizieren, in der Hoffnung, dass es in dieser Saison dann auch planmäßig stattfinden kann.

Das Spiel gegen die 96er gestaltete sich von Beginn an klar in eine Richtung, der MFBC überzeugte mit viel Ballbesitz und vielen Abschlüssen auf das gegnerische Gehäuse und bereits nach 2 Minuten konnte U19 Nationalspieler Moritz Neustadt den ersten Treffer der Leipziger erzielen.
Hannover versuchte über die Dauer des Spiels häufig über lange Bälle in die Hälfte des MFBC zu kommen, doch die Verteidiger wussten dies in den meisten Fällen zu verhindern. Clever ließ man den Ball um das Tor des Regionalligisten laufen und wartete dann bis sich eine Lücke ergab, um die Abschlüsse zu nehmen, diese Spielweise bescherte eine 7:0 Pausenführung. Ein Ergebnis, mit dem durchaus zufrieden sein konnte.

Der zweite Abschnitt entwickelte sich ähnlich, in den ersten beiden Spielminuten erzielte der Bundesligist drei Treffer und konnte die Führung schnell auf 10:0 ausbauen. Hannover gab sich aber zu keinem Zeitpunkt der Partie auf und so kamen die Hausherren in der siebten Spielminute zum 1:11 Anschlusstreffer. Es war das erste Mal, dass unser U19 Nationaltorhüter Levin Imsieke, der an diesem Tag sein Debüt im Bundesliga-Team feierte, hinter sich greifen musste. Ansonsten legte der junge Debütant einen überzeugenden und ruhigen Auftritt hin.
Wie auch im ersten Drittel erzielte der Favorit aus Leipzig sieben Treffer und so ging es mit einem Zwischenstand von 14:1 in die letzten 20 Minuten.

Dieses Mal war es die Heimmannschaft, die einen Blitzstart erwischen sollte, nach einem ungenauen Anspiel ging Hannover dazwischen und erzielte bereits nach 20 Sekunden seinen zweiten, aber auch letzten Treffer der Partie. Sechs weitere Tore gingen noch auf das Konto des MFBC, auch eine Unterzahl überstand man unbeschadet und so zieht man mit einem 20:2 Erfolg souverän in die dritte Runde des Pokals ein. Besonders auffällig war an diesem Tag Samuli Grandlund, dem insgesamt 5 Treffer und 3 Vorlagen gelangen, darunter auch sein 100.ter Scorerpunkt für sein Team.

Auch der Gegner der nächsten Runde steht bereits fest, die Auslosung am Sonntag ergab ein Auswärtsspiel am 07. November bei den Floorball Tigers aus Magdeburg, ein weiterer Regionalligist und damit eine weitere Pflichtaufgabe, die es für das Team auf dem Weg nach Berlin zu lösen gilt.

Torschützen für den MFBC:

Granlund (5), Schuschwary, Kanta (je 3), Tiilola (2), Heiskanen, Blochwitz, Gühlke, Neustadt, Saß, S.Hoppe, Damm (je 1)

(MOB)

Fotos: Pixzone

Floorball Deutschland

International Floorball Federation

Unsere MFBC-Homepage verwendet Cookies und eingebettete Inhalte. Genauere Information entnehmen sie bitte unteren Datenschutzrichtlinien. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen